Ein Kind als Sozius...

 
 
Bild
Als Daniel 3 Jahre alt war begann er auf mein "Moped" zu klettern. Sp├Ąter kam Mamas Motorrad dazu, denn das war genauso interessant. Mit 4 Jahren habe ich Daniel im Schritttempo mit Fahrradhelm in unserer Sackgasse zwischen Tank und mir sitzend auf- und abgefahren. Seitdem kommt in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden die Frage, wann er denn "richtig" mitfahren d├╝rfe.
 
 
Bild
Und sp├Ątestens ab diesem Zeitpunkt beginnen Eltern sich zu fragen, ob es f├╝r die Nachkommenschaft das Richtige ist, sie am eigenen Hobby zu beteiligen, oder ob Mitfahren auf dem Motorrad einfach zu gef├Ąhrlich ist. Ich habe diese Frage mit verschiedenen Bekannten besprochen und da war alles im Spektrum, von strikter Ablehnung bis zu der Gegenfrage warum ich eigentlich ├╝berlege.
 
 
Bild
Auch im Internet informieren zahlreiche Seiten, wie z.B. www.motorrad-kinder.de und Threads ├╝ber diese Thematik und je mehr ich mich damit besch├Ąftigte, desto mehr sch├Ąlten sich ein paar wichtige Punkte heraus:
ÔÇó Zun├Ąchst die rechtliche Situation: In Deutschland ist das Mitfahren von Kindern ohne speziellen Kindersitz erlaubt, wenn das Kind 7 Jahre alt ist und die Fu├črasten erreicht (┬ž 35a IX StVZO). ├╝ber den einzigen mir bekannten Kindersitz von Stamatakis habe ich zwar nur Gutes gelesen, aber jetzt kam die zweite wichtige ├ťberlegung.
 
 
Bild
ÔÇó Das Kind muss weit genug entwickelt sein, um den Anforderungen als Sozius gerecht zu werden; deshalb nahm ich Abstand von der Anschaffung eines Kindersitzes, da mir unser Kind einfach noch zu jung erschien.
ÔÇó Auch an den Fahrer gibt es neue Anforderungen. W├Ąhren die Mitnahme eines Erwachsenen die Fahreigenschaften des Motorrads wesentlich ver├Ąndern, ist das bei einem viel leichteren Kind nicht so ausgepr├Ągt. Daf├╝r sind Beschleunigungs- und Schr├Ąglagenorgien tabu. Die Fahrweise sollte eher an ein richtiges Moped erinnern.
 
 
Bild
Daniel musste also warten und sich weiterhin damit begn├╝gen, auf mein Motorrad zu klettern, wenn die TDM auf dem Hauptst├Ąnder stand und der Motor einigerma├čen kalt war. Etwa ein halbes Jahr vor seinem 7. Geburtstag er├Âffnete mir Daniel von sich aus, ohne dass das Thema erw├Ąhnt wurde, was er sich zu seinem Geburtstag w├╝nsche: Eine "Motorradtour" mit Papa - ein inzwischen erf├╝llbarer Wunsch; damit begannen unsere Vorbereitungen....
 
 
Zun├Ąchst gab es verschiedene ├ťberlegungen, welche Ausr├╝stung wir ben├Âtigen, bzw. an welchen Stellen das Motorrad modifiziert werden muss. Obwohl von Corbin f├╝r die TDM eine Sitzbank mit Sissybar angeboten wird, war mir der Gedanke zu gew├Âhnungsbed├╝rftig, deshalb habe ich ein ebenfalls ungeliebtes, aber notfalls akzeptables Top-Case mit R├╝ckenlehne ins Auge gefasst. Eine Gegensprechanlage ist obligatorisch und ein Nierengurt mit Haltegriffen muss her. Au├čerdem brauchen wir f├╝r Daniel eine komplette Motorradkluft.
 
 
Bild
Daniel hat seinen Helm bekommen, einen Probiker Fiberglas mit "nur" 1.100g - der leichteste, den ich finden konnte. Leider habe ich keinerlei Tests von Kinder-Motorradhelmen gefunden, so dass die einzigen Entscheidungskriterien Material, Verarbeitung und Gewicht waren. Au├čerdem habe ich mich noch mit einem "Henkelgurt" von Held ausgestattet; der Anfang ist gemacht.
 
 
Bild
Wer sich auf der Winterbaustelle nicht den Allerwertesten abfrieren will, der baut die Gegensprechanlage schon im Herbst ein...
Hier habe ich mich f├╝r eine MIT-30 entschieden. Es gibt einen Adapter zum zumo, die Verarbeitung ist solide und die Ausstattung gut. Die Anlage hat keine PTT-Taste, was die Bedienung f├╝r ein Kind erschweren w├╝rde und lt. verschiedenen Berichten in div. Foren ist eine Verst├Ąndigung bis 130 km/h problemlos m├Âglich.
 
 
Bild
Das Topcase mit R├╝ckenlehne ist montiert, damit ist die Schrauberei am Moped f├╝r Daniel abgeschlossen; Daniels Geburtstag kann kommen...
 
 
Bild
Bei der Tante Louise gab es ein Angebot, deshalb hat Daniel seine Motorradbekleidung schon jetzt bekommen. Wie bei den gro├čen drei so oft, musste nachger├╝stet werden, der R├╝ckenprotektor war nur ein Alibi und H├╝ftprotektoren waren nicht dabei, deshalb haben wir gleich Passende einstecken lassen.
Jacke, Hose, Handschuhe, Nierengurt und Helm, jetzt haben wir Alles und warten auf den Fr├╝hling...
 
 
Bild
Es ist soweit, Daniel darf mitfahren, also gab es die versprochene Runde. Was noch nicht ideal ist, sind die Soziusrasten. Ein Gl├╝cksgriff dagegen war die Gegensprechanlage; hervorragende Verst├Ąndigung und jederzeit Feedback vom Sozius.
 
 
Bild
F├╝r Daniel waren die original Soziusrasten der TDM nicht ideal. Deshalb habe ich f├╝r den Sozius Vario-Rasten der Firma MFW montiert. Die Fu├črasten haben eine ABE und sind mit einem Versatz von 23 mm, 30 mm und 50 mm lieferbar. Bedenken sollte man beim Kauf, dass die neue Fu├čraste evtl. niedriger ist als die alte, d.h. der optimale Versatz also nicht direkt mit den alten Fu├črasten bestimmt werden kann.